Schulbesuchsdauer:

in der Regel mindestens 1 volles Jahr, maximal 2 Schuljahre 

Zugangsvoraussetzungen:

Schülerinnen und Schüler dürfen bei der Aufnahme noch nicht volljährig, aber auch nicht zu jung für die Sek. II sein (Vollzeitschulpflicht erfüllt/16 Jahre). Der Zugang ist nicht an einen Schulabschluss gebunden. 

Ziele:

Teilhabe und Integration durch Bildung:
das Erlernen der deutschen Sprache,
berufliche Orientierung und Vorbereitung auf den Besuch weiterführender Bildungsgänge 

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt durch Zuweisung über das Schulamt der Stadt Wuppertal in Kooperation mit dem Zentrum für Integration, Bildung und kulturelle Vielfalt Wuppertal.

Bei der Einschulung findet eine Sprachprofilanalyse und ein Beratungsgespräch statt. Wir bitten um Begleitung durch eine/n Erziehungsberechtigte/n. Hilfreich ist manchmal auch die Unterstützung durch eine Vertrauensperson, die übersetzen kann. Leider steht nicht immer ein/e Übersetzer/in zur Verfügung.

Für die Einschulung benötigte Unterlagen:

- letzte Zeugnisse, soweit vorhanden (in Kopie)
- 2 aktuelle Lichtbilder
- Ausweisdokument 

Sonstige Hinweise:

Die Schülerinnen und Schüler werden in den Praxisfächern an den Materialkosten und an den Kopierkosten beteiligt. Das Deutsch-als-Zweitsprache-Lehrwerk wird gestellt. Die Anschaffung eines Wörterbuchs (Muttersprache-Deutsch) wird empfohlen.


Haben Sie noch Fragen? Das Berufskolleg am Haspel, Dependance am Kothen, bietet beratende Gespräche an.

Vereinbaren Sie frühzeitig einen Termin!
Ansprechpartnerinnen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!