Fachschule für Technik / Elektrotechnik

Projekte

Präsentation der Projekte

Im Januar jeden Jahres stehen am Abend des Donnerstags vor dem Tag der offenen Tür ("Haspeltag") der Öffentlichkeit die Türen des Berufskollegs am Haspel zur Präsentation der Projekte offen.

Die Projekte werden im Rahmen des Bildungsgangs der Fachschule während eines Semesters von den Studenten in Eigenarbeit erstellt. Hierbei entwickeln die Studentinnen und Studenten in der Oberstufe (drittes Jahr) die sogenannten "kleinen" Projekte und in der Abschlussklasse (viertes Jahr) die sogenannten "großen" Projekte - die oft eine Weiterentwicklung der kleinen Projekte darstellen.

Mit Stolz zeigen die Studentinnen und Studenten die fertigen Produkte.

Nicht nur die Unterstufe (erstes Jahr) oder Mittelstufe (zweites Jahr) lässt sich von den Arbeiten inspirieren. Auch ehemalige Studentinnen und Studenten, Vertreter aus der Industrie und anderen Berufskollegs und Weiterbildungseinrichtungen nutzen die Gelegenheit, die neuen Entwicklungen auf dem Gebiet der Automatisierung, Messung, Robotik, Datenverarbeitung und ähnlichem intensiv zu begutachten.

Auch entscheiden sich oft Berufsschüler, die sich noch in der Ausbildung befinden, sich zur Fachschule anzumelden, in Vorfreude darauf, sich selbst an der Erstellung der Projektarbeiten zu beweisen.

Allgemeine Beschreibung

Während der 4 jährigen Ausbildung werden zwei Projekte in Gruppen zu 3 bis 4 Studenten erstellt. Hierbei steht das erste der beiden Projekte im dritten Ausbildungsjahr in einem Zeitrahmen von 40 Arbeitsstunden pro Studentin/Student und das zweite Projekt ("großes Projekt") im letzten Ausbildungsjahr in einem Zeitrahmen von 120 Arbeitsstunden pro Studentin/Student an.

Ziel ist es, eine praxis- und prozessorientierte, in fachlicher Hinsicht angemessene Aufgabenstellung von passender Komplexität zu formulieren, die Problemstellungen zu analysieren, den Bearbeitungsprozess zu strukturieren und eine Lösungsstrategie zu planen.

Idealerweise sollen Projekte in Kooperation mit Betrieben oder anderen Bildungseinrichtungen (z.B. Hochschulen) durchgeführt werden.

Die Projektarbeit wird von den Gruppen dokumentiert, so dass zum einen die Studentinnen/Studenten nach erfolgreicher Beendigung eine detaillierte schriftliche Beschreibung Ihrer persönlichen Entwicklung vorzeigen können, zum anderen den Studentinnen/Studenten der nachfolgenden Semestern eine effiziente Weiterentwicklung ermöglicht wird.

Die Projektarbeiten werden im Verlauf der Entwicklung und abschließend nach der Präsentation durch die Gruppen bewertet. Die Gesamtbewertung sowie das Thema der Projektarbeit werden im Zeugnis ausgewiesen.