Fachschule für Technik / Elektrotechnik

 

PRÄSENTATION DER AKTUELLEN PROJEKTARBEITEN

 

Am Donnerstag, den 24. Januar 2019 fanden im Hauptgebäude des Berufskollegs am Haspel (Haspelerstr. 25) ab 18.00 Uhr die "Öffentlichen Präsentationen der Projektarbeiten" des laufenden Semesters statt.

FT 2019 Projekte

In guter Tradition bot diese Gelegenheit interessierten Schülern, Auszubildenden oder Studenten, Einblick in die Fachschule zu erlangen, sich aus erster Hand über die Projekte der Studentinnen und Studenten der Fachschule zu informieren, Ideen für die eigene Entwicklungen mit zu nehmen oder vielleicht sogar das letzte Quäntchen Mut zu sammeln, um sich für die Fachschule anzumelden.

Auch den Firmen und Betrieben der Umgebung bot die Veranstaltung wie jedes Jahr eine gute Gelegenheit, mit Fachkräften und potenziellen Mitarbeitern Kontakt aufzunehmen und sich über das Können der Studenten einen unmittelbaren Eindruck zu verschaffen.

Stolz wurde zahlreichen Besuchern aus Industrie und Handwerk, ehemaligen Lehrerinnen und Lehrern, den Familien der Studenten und nicht zuletzt ehemaligen Studentinnen und Studenten die diesjährigen Ergebnisse der Projektarbeiten demonstriert.

Eine Auswahl der Projekte, die ausgestellt wurden und das hohe Anspruchsniveau zeigte:
- Teilautomatisierter Gas betriebener Kaffeeröster für Portionsmengen von 5kg Kaffee-Bohnen
- programmierbarer, Datenbank gestützter Roboterarm mit 6 Dreh-Achsen
- Intelligentes, Server basiertes modulares Zustandsanzeige- und Auswertesystem für Industrieanlagen
- Automatische Teilereinigungsanlage für den industriellen Einsatz
- Versuchsaufbau für die Migration einer Gebäudeleittechnik-Station für Büro-Häuser
- Modell eines automatisierten Gewächshauses
- Trainingssystem für den Liga-Paintball-Sport
- Spieletisch mit auf die Bedienelemente abgestimmter Software, Webinterface und Datenbank
- Datenbank basierte Zugangskontrolle mit RFID-Technik
- Automatisierter Weizenbiereinschenker
- Modell einer Gebäudeautomatisierung mit Hilfe eines Raspbarry Pi und Windows IoT

Zusätzlich waren die Projektgruppen anwesend, die außerhalb der Schule in der Industrie Projekte entwickelt haben:
- Reaktorlaufzeitoptimierung bei der Herstellung von Kunstharzen (AXALTA GmbH & Co. KG)
- Automatisierung einer Industriemesser-Umreifstation (TKM GmbH)
- Automatische Kabelverseilmaschine (DB Netz AG)
- Retrofit einer Verpackungsmaschine zur Erweiterung des bearbeitbaren Produktspektrum (KNIPEX)

Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals ausdrücklich bei den kooperierenden Firmen für ihre technische und finanzielle Hilfe, ohne die i. d. R. die anspruchsvollen und häufig sehr praxisbezogenen Projekte nicht möglich wären.

Nicht zuletzt werden auch wieder ehemalige Studentinnen, Studenten und Lehrerinnen und Lehrer der Fachschule anwesend sein, um die Weiterentwicklung der Fachschule und ihrer Studentenschaft mit zu erleben.

BEWERBEN SIE SICH JETZT!

Derzeit können Sie sich noch für die Fachschule für Technik bewerben. Zögern Sie nicht, uns per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder per Telefon (0202-698320) zu kontaktieren. Es sind noch Studien-Plätze frei.

Für eine Beschreibung des Bildungsgangs navigieren Sie bitte zur Beschreibung des Bildungsgangs.

Stundenplan

Die Fachschule für Technik wird in Abendschulform in 4 Jahren absolviert.

Die Veranstaltungen finden derzeit Montags, Dienstags und Donnerstags jeweils von 17.30 Uhr bis 20:45 Uhr statt.

Fakultative Zusatzveranstaltungen, wie beispielsweise ein Mathematikkurs mit Abschlussprüfung zur Erlangung der Fachhochschulreife, finden i.d.R. Mittwochs statt.

Derzeit werden folgende Fächer angeboten:

• D (Deutsch und Kommunikation)

• E (Englisch)

• PK (Politik und Gesellschaft)

• BPW (Betriebs- und Personalwirtschaft)

• EES (Elektrische Schaltungen analysieren, dimensionieren und simulieren - Elektronische und digitale Schaltungen analysieren, planen, dimensionieren und simulieren 

• Elektrische und elektronische Systeme projektieren, errichten und warten)

• ITA (Einfache IT-Systeme analysieren, planen, installieren und konfigurieren - Software für technische Systeme planen und entwickeln - Mikrocomputer- und Messsysteme planen und entwickeln - Informationsübertragungssysteme projektieren und anwenden)

• AUA (Gesteuerte und geregelte elektrotechnische Anlagen analysieren, projektieren und programmieren - Antriebssysteme projektieren, anwenden und in Betrieb nehmen - Steuerungs- und Regelungsprozesse visualisieren und vernetzten)

• BMA (Betriebliche Geschäftsprozesse analysieren und planen und unter Anwendung von Qualitätsmanagement planen und optimieren - Betriebliches Management, Mitarbeiter und Kunden beraten und schulen)

• PRO (Projektarbeiten erstellen)

Derzeit verteilen sie sich auf die einzelnen Jahre wie unten aufgelistet:
(Aktuelle Planung für das erste Halbjahr 2018/2019)