Gestaltungstechnische Assistenten/innen
Schwerpunkt Medien/Kommunikation


Aufgaben und Ziele:

Die Besonderheit dieses 3-jährigen Bildungsganges liegt darin, Ihnen eine gleich zweifache Qualifikation zu ermöglichen. Denn nach erfolgreicher Absolvierung verfügen Sie sowohl über die bundesweit anerkannte Fachhochschulereife (FHR) als auch den Berufsabschluss nach Landesrecht zur/zum staatlich geprüften Gestaltungstechnischen Assistenten/in.
Und das eröffnet Ihnen die freie Wahl zwischen anschließendem Berufseinstieg und Hochschulstudium.

Im Rahmen der schulischen Ausbildung werden Ihnen in Theorie und Praxis fundierte Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten vermittelt. Erfasst werden hierbei sämtliche Segmente des gestalterischen Tätigkeitsbereiches, so dass Sie berufstypische Gestaltungsprozesse in ihrer Gesamtheit – vom Entwurf über die Produktion bis hin zur Präsentation – eigenständig, adressatengerecht und ästhetisch anspruchsvoll realisieren können. Dies qualifiziert Sie zum einen für verantwortungsvolle Tätigkeiten in einer Vielzahl von gestalterischen und medientechnischen Berufen, z.B. in Agenturen für Print-, Video- und Onlinemedien, Fotostudios, firmeneigenen Werbeabteilungen oder Druckereien. Zum anderen können Sie Ihre erworbenen Kompetenzen gewinnbringend in einem Hochschulstudium anwenden. Viele SchülerInnen nutzen die 2-jährige schulische Ausbildung auch bereits intensiv zur Vorbereitung ihrer Hochschul-Bewerbungsmappe.
Durch Ihre Arbeit an gestalterischen Projekten, die der Bildungsgang in Kooperation mit externen Unternehmen und Institutionen realisiert, erhalten Sie bereits frühzeitig Gelegenheit, Ihr kreatives Potential über den rein schulischen Kontext hinaus einer großen Öffentlichkeit bekannt zu machen.

In einem während der Ausbildung zu absolvierenden 8-wöchigen Betriebspraktikum sammeln Sie zusätzlich eigene, spezifische Erfahrungen in Unternehmen der Kommunikationsbranche.

Unterrichtsfächer:


Berufsbezogener Lernbereich:

• Audiovision
• Medientechnik/-design
• Bild- und Textgestaltung
• Gestaltungslehre
• Digitale Bildbearbeitung
• Konzeptionelles Zeichnen
• Fotografie
• Mathematik
• Wirtschaftslehre
• Englisch
• Betriebspraktika

Berufsübergreifender Lernbereich:

• Deutsch/Kommunikation
• Religionslehre
• Sport/Gesundheitsförderung
• Politik/Gesellschaftslehre

Differenzierungsbereich:

• Typografie

Prüfung:

Die 3-jährige Höhere Berufsfachschule schließt mit schriftlichen Prüfungen in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik sowie in Fächern des fachlichen Schwerpunktes und einer praktischen Prüfung ab.

Dauer:

3 Jahre

Zugangsvoraussetzung:

Fachoberschulreife (FOR mit oder ohne Qualifikationsvermerk).
Für den Bereich Medien/Kommunikation ist die künsterisch-gestalterische Eignung anhand einer Mappe nachzuweisen. Die genauen Inhalte dafür finden sie im Download für die Bewerbungsmappe!

Abschluss:

Bundesweit anerkannte Fachhochschulreife sowie ein Berufsabschluss nach Landesrecht zum/zur staatlich geprüften Assistenten/in.

Anmeldung:

Die Anmeldungen erfolgen im Februar jeden Jahres über Schüler Online. Drucken Sie aus diesem System die Anmeldung aus und reichen Sie diese mit den erforderlichen Unterlagen in der Schule ein. Fehlt der Anmeldungsausdruck, kann Ihre Anmeldung nicht bearbeitet werden!

Für die Anmeldung benötigte Unterlagen:

• ausgedruckte Anmeldung
• aktuelles Zeugnis (beglaubigte Kopie)
• tabellarischer Lebenslauf
• 2 aktuelle Lichtbilder

Haben Sie weitere Fragen?

Dann nutzen Sie das Angebot des Berufskollegs zu beratenden Gesprächen und vereinbaren Sie über
das Sekretariat, Tel. 02 02 / 6 98 32-0, einen Termin mit Frau Leufen.


Download:

Die Bewerbungsmappe

Flyer-Bildungsgang

 

 

2-jährige Sonderform HBF
Gestaltungstechnische Assistenten/innen
Schwerpunkt Medien/Kommunikation


Aufgaben und Ziele:

Ein geradezu ideales Sprungbrett für Ihre weitere Zukunft in Beruf oder Studium stellt die 2-jährige Sonderform des Bildungsganges dar. Denn hier erfolgt eine noch stärkere Konzentration der fachlichen Inhalte auf die Anforderungen, denen Sie sich während Ihres beruflichen Werdegangs stellen müssen. Sie gewinnen vertiefte Einblicke in sämtliche Segmente gestalterischen Arbeitens und erwerben gleichermaßen ein fundiertes fachtheoretisches Hintergrundwissen, so dass Sie am Ende Ihrer schulischen Ausbildung berufstypische Kommunikationsaufgaben von Planung und Entwurf über Produktion bis hin zur Präsentation professionell lösen können.

Sie verfügen dann über ein umfassendes Repertoire an fachlichen Kompetenzen, das es Ihnen ermöglicht, verantwortungsvolle Kreativ-Tätigkeiten in gestalterischen und edientechnischen Berufen zu übernehmen, z.B. in Agenturen für Print-, Video- und Onlinemedien, Fotostudios, firmeneigenen Werbeabteilungen oder Druckereien. Möchten Sie stattdessen ein Hochschulstudium,z.B. für Medien- und Kommunikationsdesign, Fotografie, Grafikdesign, Intermediales Design, Media Art & Design oder Multimediadesign aufnehmen, profitieren Sie gleichermaßen von diesen Kompetenzen, denn sie verschaffen Ihnen einen erheblichen Vorsprung gegenüber Ihren Mitstudierenden. Zudem können Sie Ihre 2-jährige schulische Ausbildung bereits intensiv zur Vorbereitung Ihrer Hochschul-Bewerbungsmappe nutzen.

Indem der Bildungsgang einen besonderen Schwerpunkt auf projektorientiertes Arbeiten legt, das auch in Kooperation mit externen Unternehmen und Institutionen realisiert wird, wie auch über die Absolvierung von Betriebspraktika werden Ihre individuelle berufliche Entwicklung und/oder akademische Perspektive nachhaltig gefördert. Und Sie erhalten Bereits frühzeitig Gelegenheit, Ihr kreatives Potential über den rein schulischen Kontext hinaus einer großen Öffentlichkeit bekannt zu machen.

 

Unterrichtsfächer:


Berufsbezogener Lernbereich:

• Audiovision
• Medientechnik/-design
• Bild- und Textgestaltung
• Gestaltungslehre
• Digitale Bildbearbeitung
• Konzeptionelles Zeichnen
• Fotografie
• Mathematik
• Wirtschaftslehre
• Englisch
• Betriebspraktika

Berufsübergreifender Lernbereich:

• Deutsch/Kommunikation
• Religionslehre
• Sport/Gesundheitsförderung
• Politik/Gesellschaftslehre

Differenzierungsbereich:

• Typografie

Prüfung:

Die 2-jährige Höhere Berufsfachschule schließt mit drei schriftlichen Prüfungen in Fächern des fachlichen Schwerpunktes und einer praktischen Prüfung ab.

Dauer:

2 Jahre

Zugangsvoraussetzung:

Fachhochschulreife, schulischer Teil der Fachhochschulreife oder Allgemeine Hochschulreife.
Für den Bereich Medien/Kommunikation ist die künstlerisch-gestalterische Eignung anhand einer Mappe nachzuweisen.
Beachten Sie hierzu den ausgearbeiteten Leitfaden zur Bewerbungsmappe.

Abschluss:

Berufsabschluss nach Landesrecht zum/zur staatlich geprüften Gestaltungstechnischen Assistenten/in.

Anmeldung:

Die Anmeldungen erfolgen im Februar jeden Jahres über Schüler Online. Drucken Sie aus diesem System die Anmeldung aus und reichen Sie diese mit den erforderlichen Unterlagen in der Schule ein. Fehlt der Anmeldungsausdruck, kann Ihre Anmeldung nicht bearbeitet werden!

Für die Anmeldung benötigte Unterlagen:

• ausgedruckte Anmeldung
• aktuelles Zeugnis (beglaubigte Kopie)
• tabellarischer Lebenslauf
• 2 aktuelle Lichtbilder

Haben Sie weitere Fragen?

Dann nutzen Sie das Angebot des Berufskollegs zu beratenden Gesprächen und vereinbaren Sie über
das Sekretariat, Tel. 02 02 / 6 98 32-0, einen Termin mit Frau Leufen.


Download:

Die Bewerbungsmappe

Flyer-Bildungsgang