Berufsfachschule 1

 

Taschenproduktionen aus Filz, Kunstleder und anderen Materialien

Die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule für Textil- und Bekleidungstechnik Unterstufe geben Einblicke in die Arbeit der scheren- und nadelschwingenden Zunft. Sie fertigten in Ihrem ersten textilen Projekt verschiedene Taschen und Rucksäcke, die zum Haspeltag am 27.01.2018 ausgestellt wurden.

 

Taschen2017

Januar 2017 | Berufsfachschule

Frankreichfahrt der Berufsfachschule


Unmittelbar nach dem Ende der Weihnachtsferien machten sich einige Schüler und Schülerinnen der Berufsfachschule auf den Weg nach Frankreich. In Gradignan, einer kleinen Stadt in der Nähe von Bordeaux, verbrachten wir gemeinsam mit Schülern und Schülerinnen aus Vitry eine abwechslungsreiche Woche auf einem ehemaligen Weingut, dem Chateau de Moulerance. Thema des Austausches waren die Fragestellungen „Welche Kompetenzen brauche ich für meinen Berufswunsch? Was kann ich schon? Wie kann ich meine Kompetenzen erweitern?“ Dabei wurden wir von zwei Dolmetscherinnen unterstützt, so dass sich schnell ein lebhafter Austausch entwickeln konnte. Neben den täglichen Sprachübungen und Diskussionen kam auch das Vergnügen nicht zu kurz: so standen auch Ausflüge nach Bordeaux und zur Dune du Pilat, der größten Wanderdüne Europas auf dem Programm.

 

 

Willkommensgeschenke vereilt

 

Textil- und Bekleidungsschüler und -schülerinnen stellen  in den Nähwerkstätten ein Willkommensgeschenk für Neuankömmlinge in Form von 120 Umhänge- und Dokumententaschen aus Filz her.

Damit wird eine Verbindung geschaffen, zwischen neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen und den Schülerinnen und Schülern des Berufskollegs. Es sind insbesondere Jugendliche, die schon

einige Jahre in Wuppertal leben und Erfahrungen weitergeben können.

Somit ist das Projekt  zugleich ein Willkommensgeschenk, ein Mittel für den Kontakt zwischen den Jugendlichen und ein Anlass einer Serienfertigung am Beispiel der Taschen.

Der Rotary Club Wuppertal Haspel hat dabei die Materialkosten übernommen.

Firma Bornemann Etiketten unterstützt das Projekt durch das Weben des 'Welcome Wuppertal' Etiketts. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler die Entstehung des Etiketts von der Umsetzung des Entwurfes,

bis hin zum Einrichten und Weben auf dem Breitbandwebstuhl, direkt mit verfolgen.

Interessante Einblicke in die Firmenstruktur und einführende Informationen über Webtechnik erhielten sie außerdem noch.

Verteilt werden die Taschen mit dem Infomaterial der Stadt im Ressort für Integration. Die Schülerinnen und Schüler haben die Taschen an die Flüchtlinge selbst überreicht.

 

Pressefoto20MK8 6006kleinP108033620web

November 2017 | Berufsfachschule

Das Werkstattprojekt kommt ins Rollen

fahrrad 0
Wuppertal im Oktober. Erst wenige Wochen ist es her, dass die Metallwerkstattgruppe der BFEU unter der Leitung von Herrn Arendt den Keller in der Ritterstraße aufgeräumt und zu einer kleinen Fahrradwerkstatt umgebaut hat.

Viele alte Fahrräder und Fahrradteile wurden gesichtet, fragmentiert, gesammelt, gereinigt, entrostet, poliert und neu kombiniert. Altes strahlt in neuem Glanz und so mancher Schatz verbirgt sich unter Spinnenweben und Staubmäusen.

Unser Highlight –das Vintage-Rad der Traditionsmarke Victoria im sportlichen Rot-  runderneuert und sofort fahrbereit.